Aktuelles

Ausblick

21. / 22. September 2019: Offene Ateliers Rheinfelden und Region

An diesem Wochenende öffne ich die Tür für alle, die an meinen Werken interessiert sind. Da mein Atelier ausserhalb von Rheinfelden liegt, habe ich mich dazu entschlossen, den Anlass bei uns zu Hause durchzuführen. Bevor ich mein Atelier hatte, habe ich zu Hause gearbeitet und dementsprechend werde ich meinen Platz, wie damals wieder einrichten.
 

Zu sehen gibt es zudem meine Objekte und Bilder.

Sie sind herzlich eingeladen, vorbeizuschauen. Ich freue mich sehr auf diesen Anlass und auf viele interessante Begegnungen.
 
Öffnungszeiten:
Samstag: 14-18 Uhr
Sonntag: 11-18 Uhr
 
Adresse:
Marktgasse 24
4310 Rheinfelden (Achtung: In der gedruckten Version der Broschüre zeigt der Pfeil meiner Adresse einen falschen Ort.)
Zum Download anklicken

10. - 20.10.2019: artESB Kunstausstellung von Kulturschaffenden mit und ohne Behinderung

An der artESB habe ich die Möglichkeit auf 2x2m zwei Drahtfiguren kombiniert mit zwei Bildern zu zeigen.

Ich freue mich sehr darauf, die anderen Künstler und ihre Werke kennenzulernen. Ich bin sicher, dass das ein wundervoller Anlass wird.

Zum Download anklicken

Rückblick

November 2018: arteTEMPORIS 2

In der Rheinfelder Altstadt, Marktgasse 25/27, durfte ich zusammen mit 11 Künstlern im Verkaufslokal der ehemaligen Vögele/OVS einen Teil meines Schaffens zeigen.

Ebenfalls mitgemacht haben Ettore Antonini, Edith Manschott, Michael Wyss, Fabienne Domb, Elisabeth Veith, Lenah Ernst, Christine Burch, Sivia Seifert, Gerhard Steinrücken und last but not least Fritz Schaub.

Da die Ausstellung als Zwischennutzung in einem leerstehendem Ladenlokal realisiert wurde, wussten wir nicht wie lange sie dauern würde. Garantiert waren zwei Wochenenden. Da das Lokal nicht vermietet werden konnte, dauerte die Ausstellung schlussendlich bis Ende Dezember.

Es gab viele Besucher, tolle Gespräche und eine super Stimmung unter den Künstlern und den Organisatoren. Vielen Dank!

Februar 2018

In der Rheinfelder Altstadt, durfte ich in den Räumlichkeiten von Hertzraum meine Drahtfiguren und Bilder zeigen. Es gab viele interessante Begegnungen, spannende Gespräche und sehr motivierende Feedbacks. Vielen Dank den Veranstaltern.